Turnverein Kirchardt e. V.
Der TV Kirchardt auf Facebbok
Turnverein Kirchardt e. V. Die Adresse dieser Seite: http://www.tv-kirchardt.de/chronik.php

Turnverein Kirchardt » Chronik

Kurzchronik des Turnverein Kirchardt e.V.

 
wird auf Anregung des Turnvereins aus der Nachbargemeinde Ittlingen der Kirchardter Turnverein gegründet. Es treten sofort 20 Mitglieder bei. Als 1. Vorstand leitet Hauptlehrer Braun den Verein von 1908 bis Oktober 1911; der erste Turnwart ist Ludwig Beck. Die Statuten des Vereines werden am 15. Oktober 1908 verabschiedet.
1908
 
1910
Am 12. Juni feiert der TV Kirchardt ein Volksturnfest, an dem sich 19 auswärtige Vereine mit etwa 400 Turnern beteiligen. Wie damals üblich, werden nur männliche Mitglieder ab dem 15. Lebensjahr aufgenommen. Die 15- bis 18 jährigen nennt man Zöglinge. In dem als Turnlokal gewählten Gasthaus Zur Pfalz spielt sich das ganze Vereinsleben ab; Versammlungen und Veranstaltungen werden dort abgehalten. Dank der jährlich veranstalteten Weihnachtsfeier kann der Verein nach und nach die notwendigen Turngeräte anschaffen. Doch die Aktivitäten des Vereins beschränken sich nicht nur auf Kirchardt, man besucht die Gauturnfeste des Neckar-Elsenz-Turngaues, die Turnfeste finden in Schönau, Neckarsteinach, Ziegelhausen usw. statt. Auch Kirchardt ist Austragungsort einiger Gauturnfeste.
Hauptlehrer Braun wird verabschiedet. Erster Vorsitzender ist von 1912 bis 1919 Karl Schenk.
1911
 
1914
Der Verein besteht aus 25 aktiven Mitgliedern, 5 Zöglingen und 20 passiven Mitgliedern.
Bis zum Jahr 1919 gibt es im Protokollbuch keine Eintragungen mehr.
 
1919
Am 16. Februar findet eine Versammlung statt, in der den gefallenen Turnern gedacht wurde.
Es wird beschlossen, jede Woche vier Mal zu turnen und zwar in zwei Abteilungen; Dienstag und Freitag für Aktive und Montag und Donnerstag für Zöglinge. Beim Gauturnfest in Neckarsteinach erringt der Turnverein Kirchardt im Vereinswetturnen den 2. Preis.
1920
 
1921
Besuch des Gaujugendturnens beim TV Jahn Meckesheim, bei dem es auch Frauenturnen gibt, in Kirchardt gibt es allerdings noch keine Turnerinnen.
Der Turnverein richtet das Gaujugend- und Frauenturnfest des Neckar-Elsenz-Turngaues aus. Es beteiligen sich 25 Vereine mit 600 Wettturnern und Turnerinnen.
1922
 
1925
Der Verein gründet eine Damenriege. Damenturnwart wird Heinrich Moser.
Schülerwett- und Schauturnen des Vereins.
1931
 
1932
Gründung der Schülerinnenriege unter Turnwart Berthold Bardelang. Ein Werbeabend für das Frauenturnen findet statt.
Der Verein nimmt am deutschen Turnfest in Stuttgart teil. Neuer Vorsitzender ist in diesem Jahr - als Nachfolger von Georg Bender (1927 - 1931) - Ratsschreiber Menold. Neue Geräte für die Übungsstunden werden beschafft. Der Verein wird
1933
 
1934
feiert der Turnverein Kirchardt sein 25-jähriges Vereinsjubiläum in Verbindung mit dem 28. Kreisturnfest des Neckar-Elsenz-Kreises. Die Vereinsstatuten werden nach den Richtlinien des Deutschen Turnerbundes geändert.
brechen die Eintragungen des Protokollbuches ab.
1937
Nach dem zweiten Weltkrieg ruhte die Vereinstätigkeit bis 1968.
Am 21. Dezember sind alle ehemaligen aktiven und passiven Mitglieder in das Gasthaus Zur Pfalz eingeladen. Dort wird beschlossen, die Vereinstätigkeit im nächsten Jahr wieder aufzunehmen - seit dem 10. Februar 1969 besteht in Kirchardt wieder ein Turnverein. 1. Vorsitzender wird Wilhelm Voll. Turnstunden werden wieder abgehalten, vorläufig in der Turnhalle in Berwangen.
1968
 
1970
zählt der Verein bereits wieder 205 Mitglieder. Die erste Turnstunde in der neu erbauten Turnhalle der Grund- und Hauptschule Kirchardt wird am 03. Februar 1970 durchgeführt.
stellt sich Wilma Kieser als Übungsleiterin zur Verfügung und man gründet eine Kindergymnastikgruppe, ebenso eine Männergymnastikgruppe.
1971
 
1972
wird eine Frauengymnastikgruppe und am 14. März 1972 das Turnen für Mutter und Kind gegründet; die Mitgliederzahl ist inzwischen auf 222 angewachsen. Am 27. Mai verstirbt nach kurzer, schwerer Krankheit Wilhelm Voll, der Wiedergründer und 1. Vorsitzende des Vereins. Seine Nachfolgerin wird die bisherige Schriftführerin Eleonore Voll. In der Aula der Grund- und Hauptschule findet eine Nikolausfeier statt, die erste öffentliche Veranstaltung seit der Wiedergründung.
Der Turnverein führt ein Schauturnen zugunsten des Kirchardter Hallenbades durch, die Einnahmen aus der Veranstaltung werden gespendet.
1973
 
1974
werden die Vereinsfarben Schwarz - Blau - Weiß festgelegt.
folgte die Eintragung des Turnvereins in das Vereinsregister.
1977
 
1978
gründet man eine Tischtennisabteilung, die von Günther Voll geleitet und aufgebaut wird. In diesem Jahr wird von einer Delegation das Deutsche Turnfest in Hannover besucht. Bei vielen regionalen und überregionalen Sportwettkämpfen sind die Turner des TV Kirchardt vertreten. Darüber hinaus werden auf örtlicher Ebene Wettkämpfe und Volksturntage durchgeführt. Die Nikolaus- und Weihnachtsfeiern, Schauturnen, die Ortsmeisterschaften im Tischtennis und die Teilnahme an Leichtathletikmeisterschaften lassen die intensive Arbeit und die Vielseitigkeit des Vereins erkennen.
wird die Schulportanlage eingeweiht, die den Leichtathleten damit ideale Trainingsmöglichkeiten bietet.
1981
 
1983
kann das 75-jährige Bestehens des Turnvereins in festlichem Rahmen gefeiert werden. Anlässlich dieses Jubiläums wird die Vereinsfahne geweiht. Im selben Jahr wird eine Wanderabteilung gegründet. Wanderwart ist Albert Bardelang.
findet das 1. Kirchardter Dorffest statt und auch der Turnverein beteiligt sich. Der Skigymnastikkurs unter der Leitung von Wolfgang Wolesak wird gegründet.
1985
 
1987
Teilnehmer des Turnvereins nehmen am Deutschen Turnfest in Berlin teil.
macht sich die Tischtennisabteilung nach 10-jährigem recht erfolgreichen Bestehen selbstständig und gründet den TTC Kirchardt.
1988
 
1989
Um die Ehrung langjähriger Mitglieder durchführen zu können wird die Ehrensatzung verabschiedet.
Bei der 1200-Jahr Feier der Gemeinde Kirchardt beteiligt sich der TV Kirchardt an der Programmgestaltung. Im selben Jahr fällt die Entscheidung, trotz der Aufstellung von Altpapiercontainern weiterhin die Altpapiersammlungen durchzuführen.
1991
 
1992
fahren die Leichtathleten in ein Trainingslager nach Annweiler.
Der Bau der Sporthalle gibt für den Trainingsbetrieb weiteren Anschub, ein eigener Geräteraum bietet nun Platz für Sportgeräte.
1993
 
1994
wird die Gymnastik für Seniorinnen gegründet und eine Delegation des TV fährt zum Deutschen Turnfest nach Hamburg.
An den Kreismeisterschaften Leichathletik nehmen 32 Athleten teil, niemals zuvor waren so viele Kirchardter Leichtathleten bei einem Wettkampf gemeldet. Die Aerobic-Welle erreicht den Turnverein: erstmalig wird ein Step-Aerobic Kurs angeboten für Mitglieder und Nichtmitglieder angeboten.
1997
 
1999
Eleonore Voll gibt nach 27 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit das Amt der 1. Vorsitzenden des Turnvereines aus gesundheitlichen Gründen auf, Egon Reinhardt wird neuer 1. Vorstand. Erstmalig wird in diesem Jahr statt einer Winterfeier mit neuem Konzept ein Frühlingsfest gefeiert.
Die Satzung wird geändert: es gibt zukünftig drei gleichberechtigte Vorstände beim Turnverein. Eine neue Gruppe des TV, die Aerobic-Gruppe unter der Leitung von Heidi Erhardt, wird gegründet. Laufbegeisterte finden sich zusammen und die Gruppe Lauftreff entsteht. Das Kursangebot des TV wird ausgebaut. Gleichzeitig erhält der Verein das Gütesiegel
2000
 
2001
wird, ausgehend von der AOK, die Bewegungsinitiative "Kids Aktiv" gestartet und der TV Kirchardt übernimmt die Gestaltung des Bewegungsangebotes.
Mit "Klasse, laufen für Kohle" unterstützt der Turnverein und der Förderverein der GHWR Kirchardt in diesem und dann auch in den weiteren Jahren alle Schulklassen, die für den Schullandheim-Aufenthalt die Klassenkasse aufbessern.
2002
 
2003
Das von der Gemeinde Kirchardt ins Leben gerufene Jugendforum wird vom Turnverein unterstützt, die Kooperation zwischen Jugend im Lebensumfeld (JuLe) und dem Turnverein wird ins Leben gerufen und die Basketball-Gruppe entsteht. Es wird ein Nordic-Walking-Kurs angeboten.
stellt der TV seine Mitgliederverwaltung auf EDV um, dies wurde dringend notwendig bei der Anzahl der Mitglieder.
2004
 
2006
Da der Geräteraum in der Sporthalle Kirchardt für alle notwendigen Geräte zu klein wurde, beschließt der TV Kirchardt, auf dem Gelände der Schulsportanlage einen Geräte- und Aufbewahrungsraum zu bauen.
Der Geräteraum auf der Schulsportanlage ist fertig. Die Vorbereitungen für das 100-jährige Jubiläum beginnen.
2007
 
2008
Vom 30.Mai bis 01. Juni fanden die Feierlichkeiten zum 100-jähringen Bestehen des TV "Gut Heil" Kirchardt e.V. statt. Im Oktober überreichte Herr Bürgermeister Rudi Kübler der Vorstandschaft ein extra für das Jubiläum gefertigtes Fahnenband, welches nun die Vereinsfahne schmückt.
Am 09. Mai fand anlässlich des Ausscheidens von Egon Reinhardt als 1. Vorsitzender des TV Kirchardt ein Fest mit allen Mitgliedern und deren Angehörigen statt. Er war mehr als 35 Jahre für den Verein ehrenamtlich tätig. Bereits auf der Jahreshauptversammlung im März wurde Egon zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Am 04. Juni überreichte Landrat Detlef Piepenburg der Vorstandschaft die Sportlerplakette des Bundespräsidenten, mit der Turn- und Sportvereine gewürdigt werden, die sich in langjährigem Wirken besondere Dienste um die Pflege und Entwicklung des Sports erworben haben. Teilnahme am Dorffest am 27. und 28. Juni in Bockschaft.
2009
 
2010
Das Gaukinderturnfest des Elsenz-Turngau fand dieses Jahr im Juni beim TV Kirchardt statt. Die Aerobicgruppe des TV Kirchardt feierte im Mai ihr 10-jähriges Jubiläum. Auftritt der Aerobicgruppe bei der Sportlerehrung der Rhein-Neckar-Zeitung 2010 in der Kirchardter Festhalle.
Teilnahme des TV Kirchardt mit allen Gruppen beim Umzug zum 100-jährigen Jubiläum der Feuerwehrkapelle Kirchardt. Am letzten Oktoberwochenende veranstaltete der TV Kirchardt ein 2-tägiges Herbstfest mit Frisbee-Turnier und buntem Sportprogramm. Teilnahme am 04. Dezember beim ersten "Budenzauber" der Gemeinde Kirchardt.
2011
 
2012
Am 09. Juni 1987 - vor 25 Jahren - wurde auf der Schulsportanlage die "Deutsche Turnfest-Eiche" gepflanzt. Diese wurde den Teilnehmern beim Deutschen Turnfest 1987 in Berlin übergeben. Anlässlich dieses Jubiläums trafen sich die ehemaligen Teilnehmer zu einer Feier. Am 27. Juli wurde auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung die neue Satzung beschlossen und die Neuwahlen des Gesamtvorstandes durchgeführt. Am 13. und 14. Oktober fand unter dem Motto "Turner Was'n" das diesjährige Herbstfest in der Fest- und Sporthalle statt.
Zeitgleich zur Jahreshauptversammlung im März fand die erste Jugend-Jahreshauptversammlung mit Wahl des ersten Jugend-Ausschusses statt. Im September fanden die 4. Vereinsmeisterschaften statt. Im Oktober war der TV Kirchardt zum ersten Mal Veranstalter des alljährlich stattfindenden Gauwandertages des Elsenz-Turngau Sinsheim.
2013
 
2014
In diesem Jahr konnte seit langem mal wieder das Deutsche Sportabzeichen beim TV Kirchardt erworben werden. Die Teilnehmer absolvierten zahlreiche Übungen in verschiedenen Disziplinen. Die Resonanz war überaus beachtlich. Am 12. Oktober fand das Herbstfest mit abwechslungsreichem Programm statt. Der TV Kirchardt war Veranstalter der Herbst-Einzelwettkämpfe im Geräteturnen des Elsenz-Turngau Sinsheim. Im Dezember mussten wir von unserer Ehrenvorsitzenden Eleonore Voll, die über Jahrzehnte in ehrenamtlicher Arbeit für den Verein tätig war, Abschied nehmen.